Parchim : Alisch tritt für SPD an

Wahlleiterin Birgit Alisch
Wahlleiterin Birgit Alisch

Parteilose will mit Sozialdemokraten in den Kreistag einziehen.

von
05. Dezember 2018, 11:28 Uhr

Bei der Bürgermeisterwahl 2015 ließ sich Birgit Alisch als parteilose Kandidatin schon einmal für die SPD aufstellen. Als Einzelkandidat holte sie mit über 44 Prozent ein beachtliches Ergebnis. Nun möchte Alisch für die Sozialdemokraten erneut kandidieren und bei der Kommunalwahl im kommenden Mai in den Kreistag einziehen. „Ich hatte mich nach 2015 ein wenig zurückgezogen“, so die Leiterin der Stabsstelle für Service und Controlling in der Parchimer Stadtverwaltung. Dennoch wolle sie weiter etwas bewegen.

Als Bedienstete der Stadt kann sich Alisch nicht für die Stadtvertretung aufstellen. „Und als Einzelbewerberin in den Kreistag einzuziehen, ist auch schwer. Dann kommt die Frage der Fraktionsbildung, man hat ohne das kaum Zugang zu den Ausschüssen“, so Alisch. In den Ausschüssen wird allerdings die wesentliche Arbeit geleistet. Also habe es Sinn gemacht, sich eine Organisation zu suchen. Politische Gestaltungsfelder gebe es für sie genug. „Innenstädte sind ein Thema. Seit der Wende hat sich ein Wandel vollzogen. Die Leute shoppen nach Feierabend im Internet. Mich treibt um, wie wir die Innenstädte beleben können.“ Ein weiterer Punkt, der auf Kreisebene angepackt werden kann, ist die Vernetzung mit Hamburg. „Mit dem Begriff der Metropolregion etwa können die Leute hier wenig anfangen. Man muss transparenter machen, welchen Einfluss das hier vor Ort auf sie hat“, umreißt Alisch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen