zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

22. Oktober 2017 | 17:50 Uhr

Parchim : Algen bremsen Badegäste aus

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Stadt schloss vorübergehend Schwimmbad und betont: „Wasserqualität ist völlig in Ordnung“

von
erstellt am 02.Aug.2017 | 21:00 Uhr

Kleine und große Wasserratten, die am Dienstag bei prächtigem Sommerwetter Abkühlung im Freibad am Wockersee suchten, wurden enttäuscht. Die Tore der städtischen Einrichtung wurden unerwartet geschlossen. Ein Schild wies auch gestern Morgen noch darauf hin, dass hier offensichtlich Grünalgen die Schwimmbadgäste ausbremsen. Auf ihrer Homepage im Internet liefert die Stadt dafür die Erklärung: „Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen der Wasserwacht des DRK hat sich das Einsatzteam vor Ort heute dazu entschieden, die Besucher nicht baden gehen zu lassen“. Ungünstige Windverhältnisse und die Konstruktion der Steganlage seien dafür verantwortlich, dass ein großer Algenteppich immens in diesen Bereich gedrückt werde. „Das Wasser ist so grün, dass wir das Wasser einfach nicht als Vergnügen empfinden und fügt hinzu: „Wir betonen ausdrücklich, dass die Wasserqualität völlig in Ordnung ist“, so die Stadt Parchim.

Die Grünalgen (Chlorobionta) sind eine Gruppe von photosynthetisch aktiven Algen. Algenprobleme werden gewöhnlich durch ein Überangebot an Nährstoffen (Nitrate und Phosphate) in Gewässern verursacht.

Gestern war eine Mitarbeiterin des Gesundheitsdienstes des Landkreises vor Ort, um sich selbst ein Bild von der Situation zu machen. Danach gab sie Entwarnung und das Bad konnte wieder geöffnet werden. Nur Kinder, die mitunter empfindlich auf Algen reagieren, sollten Vorsichtsmaßnahmen beachten, über die Flyer im Bad Auskunft geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen