zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

15. Dezember 2017 | 19:10 Uhr

Parchim : Aktionstag für Berufsstarter

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Messe in der Stadthalle: Veranstalter VR-Bank und AOK holen mehr als 60 Akteure mit ins Boot

svz.de von
erstellt am 18.Feb.2016 | 16:03 Uhr

Für künftige Schulabgänger, die in einem handwerklichen Beruf ihre Zukunft sehen, könnte der Sonnabend zu einem entscheidenden Tag im Leben werden: Sie brauchen sich nur auf den Weg in die Parchimer Stadthalle zu machen. Dort wird von 9 bis 12 Uhr auch die Backofenbau GmbH Parchim um Berufsnachwuchs werben: Das Parchimer Traditionsunternehmen möchte zum Sommer erneut einem jungen Menschen die Möglichkeit geben, in dem mittelständischen Unternehmen am Bleichertannenweg den Beruf des Metallbauers in der Fachrichtung Konstruktionstechnik von der Pike auf zu lernen. Dieser Beruf ist etwas für Leute, die gern mit Metall oder Stahl arbeiten, technisches, mathematisches und physikalisches Verständnis mitbringen, die Abwechslung bei der Arbeit lieben und kein Problem damit haben, dass man gelegentlich auch mal ausliegt. „Wir nehmen noch Bewerbungen entgegen“, macht Sonja Kuse Schülern aus der Region Mut. Gemeinsam mit Holger Kluge wird sie morgen persönlich in der Stadthalle als Ansprechpartnerin vor Ort sein. Mit im „Schlepptau“ haben sie den jüngsten Lehrling in dem Unternehmen: Max Fesser startete im Sommer seine Ausbildung zum Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik. Die Backofenbau GmbH Parchim gehört schon seit Jahr und Tag zu den einheimischen Unternehmen, die sich auf dem Berufsstartertag von AOK und VR-Bank in der Kreisstadt präsentieren und sich so als Ausbildungsbetrieb ins Gespräch bringen. Regelmäßig dabei ist ebenfalls die Asklepios Klinik. Das Parchimer Krankenhaus bietet zum Sommer 2016 Ausbildungsplätze zum Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. zum Operationstechnischen Assistenten an. Überhaupt ist das angebotene Spektrum der Berufswahlmöglichkeiten am 20. Februar so groß wie noch nie: Die 20. Auflage des Berufsstartertages erlebt eine Rekordbeteiligung: Mehr als 60 Unternehmen, Institutionen und schulische Einrichtungen haben ihre Teilnahme zugesagt, freuen sich die Organisatoren. So viele, dass sich die Stände diesmal sogar bis auf die Galerie im ersten Obergeschoss hinziehen. Wer seine Bewerbungsunterlagen schon zusammen hat, sollte sie ruhig mit in die Stadthalle bringen und einen unverbindlichen Blick drauf werfen lassen, ob sie ok sind oder man noch etwas daran feilen sollte. Außerdem können die Jugendlichen am Sonnabend vor Ort professionelle Bewerbungsfotos zum sofortigen Mitnehmen anfertigen lassen – auch in diesem Jahr punktet die Messe wieder mit diesem kostenlosen Service.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen