zur Navigation springen

Flughafen Parchim : Airport-Film kommt ins Kino

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Dokumentarfilm „Parchim International“ startet am 19. Mai bundesweit in den Lichtspieltheatern

svz.de von
erstellt am 26.Feb.2016 | 21:00 Uhr

Der Dokumentarfilm „Parchim International “ von Manuel Fenn und Stefan Eberlein startet am 19. Mai 2016 im Verleih von Neue Visionen bundesweit im Kino. Darüber informierte der Filmverleih am Freitag.

In dem humorvollen und schrägen Dokumentarfilm begleiten die Filmemacher Stefan Eberlein und Manuel Fenn den chinesischen Geschäftsmann Jonathan Pang sieben Jahre um die Welt bei seinem wahnwitzigen Projekt, den früheren Militärflughafen in Parchim zum Hotspot der Globalisierung zu machen. Den Regisseuren ist nach den Worten des Filmverleihs ein großartiger Spagat zwischen dem Ernst der sozialpolitischen Lage und der tragischen Komik globaler Verflechtungen gelungen – mit bitteren Einblicken in die skurrile Realität des Kapitalismus.

2007 hatte Jonathan Pang den ehemaligen Militärflughafen gekauft, um eine internationale Drehscheibe für Flugfrachtverkehr zwischen China, Europa und Afrika zu schaffen.

Inzwischen setzen die chinesischen Investoren von Link Global auf Touristen aus Fernost und wollen den Airport dementsprechend ausbauen (SVZ berichtete). Die Preise für Luftfracht zwischen Asien und Europa sind in den vergangenen Jahren auf die Hälfte gesunken und rechnen sich momentan nicht, erfuhren Parchimer kürzlich bei der Vorstellung von Bebauungsplänen für den Airport.

Parchim International ist eine Produktion von Lemme Film in Koproduktion mit dem NDR und feierte im vergangenen Jahr im Wettbewerb des 58. Filmfestivals Dok in Leipzig seine Weltpremiere.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen