Mestlin : Advents- und Nikolausmarkt

Gössling
Gössling

von
29. November 2018, 12:00 Uhr

Der Advents- und Nikolausmarkt findet am 8. und 9. Dezember am Forsthof Mestlin statt. Auf dem Kunstmarkt jeweils von 11 bis 17 Uhr können die Besucher Produkte der hofeigenen Betriebe entdecken und sich an Woll- und Textilkunst, Pflanzenschmuck, Heilkräutern, Fotokunst, Honig aus der eigenen Imkerei, Crêpes, ungarischem Baumstriezel und vielem mehr an Weichnachtsüberraschungen erfreuen. Das Café wird die hausgemachten herzhaften Spezialitäten, sowie Kuchen und Torten anbieten. In der Kunstscheune können die großen und kleinen Besucher beim Kerzenziehen selbst kreativ werden. Am Sonntagmorgen ab 11 Uhr hält das Café für sie einen kulinarischen Hochgenuss zum Adventsbrunch bereit. Dieser Adventsmarkt unter den großen Lindenbäumen am Forsthof Mestlin zugunsten des gemeinnützigen Ichthys verführt die Besucher wohl wieder einmal in eine geruhsame Vorweihnachtsstimmung. Mehr Informationen und Kontakt zum Heil- und Seminarhaus: Am Forsthof 4 in 19374 Mestlin oder auf der Internetseite des Ichthys e.V. unter www.aurea-arcadia.de

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen