Mestlin : Adebar warten auf Nachzügler

Der Nestbau hat begonnen.
Foto:
Der Nestbau hat begonnen.

Erster Storch in Mestlin eingetroffen. Nestbau im vollen Gange.

von
04. April 2017, 05:00 Uhr

Seit dem 28. März ist der erste Storch des Jahres 2017 in Mestlin eingetroffen und hat seinen Sommersitz in der Goldberger Straße bezogen. Bislang hat er mit dem Aufräumen des Nestes zu tun und ist beschäftigt, sein Gefieder nach dem langen Flug zu reinigen. Seine Partnerin ist noch nicht eingetroffen, denn bei Familie Adebar ist es üblich, dass erst die männlichen Tiere einfliegen.

In diesem Jahr traf der erste Storch knapp eine Woche früher ein, als im vergangenen Jahr. 2016 war es der 2. April und es dauerte im Schnitt noch etwa zehn bis 15 Tage, bis die anderen Störche eintrafen.

Nun hoffen die Mestliner, dass die anderen Nester auch bald belegt werden und damit der Gemeinde ihren Zusatznamen Storchendorf wieder alle Ehre bereiten.

In den vergangenen 21 Jahren ist die Zahl der in Mestlin nistenden Adebars stark zurück gegangen. Seit dem Jahr 2011 waren es jährlich nur zwei Paare, die jeweils zwischen zwei und fünf Jungtiere aufzogen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen