zur Navigation springen

Urlaub vor der Haustür : Abenteuerlust zum Job gemacht

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Mario Gurtler betreibt seit zehn Jahren das Lewitzcamp in Garwitz / Idyllischer Platz an der Elde längst kein Geheimtipp mehr

von
erstellt am 27.Mai.2014 | 12:32 Uhr

Der Duft von Gegrilltem liegt in der Luft. Obwohl die Angler aus Domsühl eigentlich eher Fisch-Experten sind, kommt an diesem Tag ein Schwein auf den Spieß. Nicht zum ersten Mal sind sie mit ihren Familien ins Lewitzcamp vis-a-vis der Garwitzer Schleuse gekommen, um vergnügliche Stunden in der Gemeinschaft zu verleben. „So wie die Domsühler haben inzwischen viele das Lewitzcamp als Geheimtipp entdeckt und kommen deshalb immer wieder“, freut sich Mario Gurtler, der seit nunmehr zehn Jahren den Campingplatz der Gemeinde Lewitzrand als Pächter betreibt.

Längst abgehakt sind die anfänglichen Schwierigkeiten. Es hat sich inzwischen mehr und mehr herumgesprochen, dass hier Naturerlebnisse der Extraklasse geboten werden. Der Platz ist zwar einfach, aber durchaus zweckmäßig ausgestattet. Nachdem jahrelang ein riesiges Tipi – ein Zelt der nordamerikanischen Indianer – das Markenzeichen des Camps war, hat Mario Gurtler für das Jubiläumsjahr ein neues Laavu-Zelt nach nordischem Vorbild gebaut. In wenigen Tagen wird es komplett fertig sein.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen