Domsühl/Gehlsbach : Windkraftausbau: Kein Geld für Beteiligung

von 06. Januar 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
MV hat schon ein Bürger- und Beteiligungsgesetz.
MV hat schon ein Bürger- und Beteiligungsgesetz.

Die Gemeinden der Region können oder wollen keine Anteilsscheine für Windräder. Es gibt Alternativen, damit Kommunen profitieren.

Die Gemeinde Domsühl hat sich gegen die Errichtung von sechs Windkraftanlagen ausgesprochen, die der Betreiber UKA Nord noch in diesem Jahr im Ortsteil Severin aufstellen will. Im Gehlsbachtal kämpfen gleich drei Bürgerinitiativen gegen die in diesem Gebiet geplanten Windräder. So will die UKA Nord auch hier noch in diesem Jahr bei Klein Damerow sechs ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite