Stadtvertreter in Parchim : Videokonferenzen ja, Liveschalten nein

von 09. Februar 2021, 13:58 Uhr

svz+ Logo
Mit dem Sitzungsdienst Allris ging die Stadt bereits vor einigen Jahren einen wichtigen Schritt, um Papier zu sparen und Stadtpolitik transparenter zu machen. Pandemiebedingt sollen nun neue Wege erschlossen werden, um Präsenzsitzungen zu vermeiden.
Mit dem Sitzungsdienst Allris ging die Stadt bereits vor einigen Jahren einen wichtigen Schritt, um Papier zu sparen und Stadtpolitik transparenter zu machen. Pandemiebedingt sollen nun neue Wege erschlossen werden, um Präsenzsitzungen zu vermeiden.

Hauptausschuss befürwortet Übergang auf digitale Gremienarbeit und Umlaufverfahren während der Pandemiezeit

Parchim | Nun soll alles ganz fix gehen: Die nächste Sitzung der Parchimer Stadtvertretung könnte bereits als Videokonferenz stattfinden. Der Hauptausschuss stellte zu Wochenbeginn erste Weichen für die Einführung digitaler Formate in der Ratsarbeit. Er befürwortete mehrheitlich einen Antrag der Fraktion Unabhängige Bürger für Parchim (UBfP). Die Unabhäng...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite