Mentin : Tierschutzhof: Neues Leben für Teddy und Co.

23-13265854_23-78746386_1459441285.JPG von 21. Mai 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Öffneten ihre Herzen fürTiere in Not: Kerstin Nowitzke, Maria Stallgies, Petra Gremminger, Gerd Nowitzke, Elisabeth Grefen, Marina Giacu, Jörg Baumann und Dörte Stallgies (v. l.)
Öffneten ihre Herzen fürTiere in Not: Kerstin Nowitzke, Maria Stallgies, Petra Gremminger, Gerd Nowitzke, Elisabeth Grefen, Marina Giacu, Jörg Baumann und Dörte Stallgies (v. l.)

Kerstin Nowitzke betreibt seit fünf Jahren in Mentin einen Tierschutzhof. Durch Paten wird ihre Arbeit überhaupt erst möglich

Kerstin Nowitzke hat im Jahr 2004 zum ersten Mal in die Hölle geschaut: Sie war in einem Tierheim in Rumänien. Auf allerengstem Raum vegetierten dort 1500 Hunde unter schlimmsten Verhältnissen und ohne Auslauf vor sich her. Vor Ort war alles noch viel grausamer, als sie es zuvor in einer Fernsehreportage gesehen hat. Ihr erster Impuls nach der Rückkeh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite