Raumplanung für die Zukunft : Spaltet sich die Planungsregion Westmecklenburg?

von 11. September 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Zentrale Orte sind grau markiert und können unbeschränkt bauen. Alle anderen (blau, orange und grün) sind in ihrer Bautätigkeit und damit Eigenentwicklung beschränkt.
Zentrale Orte sind grau markiert und können unbeschränkt bauen. Alle anderen (blau, orange und grün) sind in ihrer Bautätigkeit und damit Eigenentwicklung beschränkt.

Kreistagsmitglieder beauftragen Landrat mit rechtlicher Prüfung der Aufteilung des Regionalen Planungsverbandes Westmecklenburg in Stadt Schwerin, Ludwigslust-Parchim und Nordweswtmecklenburg

Parchim | So manches Kreistagsmitglied rieb sich am vergangenen Dienstag nicht nur wegen der vorgerückten Stunde die Augen. Der Antrag der CDU-Fraktion Ludwigslust-Parchim und der Fraktion Freier Horizont/Freie Wähler wurde tatsächlich beschlossen. 33 Abgeordnete stimmten dafür, 29 dagegen, sechs enthielten sich der Stimme. Der Landrat soll nun prüfen, unter wel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite