Energiewende in Parchim : Erste Power-to-Heat-Anlage im Norden in Betrieb genommen

von 29. November 2021, 15:53 Uhr

svz+ Logo
Eine Win-Win-Win-Situation durch die Zusammenarbeit der drei Dirks für klimafreundliche Wärmerzeugung: Dirk Biermann, Geschäftsführer von 50 Hertz, Dirk Kempke, Chef der Stadtwerke Parchim, und Bürgermeister Dirk Flörke.
Eine Win-Win-Win-Situation durch die Zusammenarbeit der drei Dirks für klimafreundliche Wärmerzeugung: Dirk Biermann, Geschäftsführer von 50 Hertz, Dirk Kempke, Chef der Stadtwerke Parchim, und Bürgermeister Dirk Flörke.

Zwei zuvor erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke können jetzt überschüssigen Windstrom, der nicht vom Netz aufgenommen werden kann, in Fernwärme umwandeln. Möglich wurde das durch Kooperation mit dem Unternehmen 50Hertz.

Parchim | Die Stadtwerke in Parchim waren die schnellsten. In der Kreisstadt konnte am Montag die erste sogenannte Power-to-Heat-Anlage im gesamten Norden offiziell in Betrieb genommen werden. Zwei bisher mit Erdgas betriebene Blockheizkraftwerke wurden so umgebaut, dass sie nun überschüssigen Windstrom in Fernwärme umwandeln können. Bekanntlich ist da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite