Parchim: Polizei greift bei tätlicher Auseinandersetzung ein

von
23. Juni 2020, 10:32 Uhr

Nach einer tätlichen Auseinandersetzung in Parchim hat die Polizei am Montagabend einen 30-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Der aus Eritrea stammende Mann soll drei andere Männer auf dem Parchimer Westring zunächst mit einem Küchenmesser bedroht und dann mit Fäusten auf die Opfer eingeschlagen haben. Dabei erlitten zwei deutsche Personen leichte Verletzungen. Die Polizei nahm dem aufgebrachten Angreifer das Messer ab und legte ihm Handfesseln an. Wie sich herausstellte, standen alle am Vorfall beteiligten Personen unter Alkoholeinfluss. Die Hintergründe zu diesem Vorfall sind derzeit noch unklar und sollen jetzt durch die Kriminalpolizei aufgeklärt werden. Gegen den 30-Jährigen ist Anzeige wegen Bedrohung und Körperverletzung erstattet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen