Woche der Demenz in Parchim : Pflegestützpunkt bietet neutrale Beratung

von 15. September 2020, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Beraten neutral und unabhängig: Silke Zepelin (l). und Wibke Pegel vom Pflegestützpunkt Parchim.
Beraten neutral und unabhängig: Silke Zepelin (l). und Wibke Pegel vom Pflegestützpunkt Parchim.

Wenn sich die Krankheit abzeichnet: Am Anfang sollte immer die Information über Hilfsmöglichkeiten stehen

Parchim | „Demenz – wir müssen reden!“ So lautet die Botschaft der diesjährigen Woche der Demenz vom 21. bis 27. September. Welche Unterstützungsangebote gibt es in der Region für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen? In unserer Wochenserie greifen wir einige Beispiele auf. Der Beginn eines langen, schwierigen Weges Weit mehr als 50 Prozent aller Ratsuchende...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite