Asklepios-Klinik Parchim : Ist die Geburtshilfe außer Gefahr?

von 26. Mai 2020, 15:00 Uhr

svz+ Logo
Asklepios ist Deutschlands zweitgrößter privater Krankenhausbetreiber
Asklepios ist Deutschlands zweitgrößter privater Krankenhausbetreiber

Geschäftsführer sieht Team der Geburtenstation im Parchimer Krankenhaus für die Zukunft gut aufgestellt

Parchim | "Wir können den Betrieb auf der Geburtsstation zu Pfingsten und auch später absichern", garantiert Matthias Dürkop. Der Geschäftsführer der Asklepios-Klinik in Parchim sieht die Geburtshilfe und Gynäkologie seines Krankenhauses mittlerweile gut für die Zukunft aufgestellt. Zuvor hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass nach Crivitz nun auch der Fortbest...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite