Gastronomie in Parchim und Umgebung : Dorfkneipen haben es schwer

von 06. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Gastronomiesterben ist mittlerweile ein ernstzunehmendes Problem: Dehoga-Regionalchefin Anja Brockmöller kennt die Sorgen der 18 Mitgliedsunternehmen im Parchimer Raum.
Das Gastronomiesterben ist mittlerweile ein ernstzunehmendes Problem: Dehoga-Regionalchefin Anja Brockmöller kennt die Sorgen der 18 Mitgliedsunternehmen im Parchimer Raum.

Gastronomiebetriebe ziehen aus dem ländlichen Raum in touristische und städtische Zentren.

Die ersten warmen Frühlingstage des Jahres beleben auch die Gastronomie. Und wenn das Kleine Fest im Großen Park nach Ludwigslust lockt und das Airbeat-One-Festival in Neustadt-Glewe steigt, sind auch die Gästebetten in Parchim belegt. Doch die Hochsaison überdeckt zuweilen, wie hart manche Betriebe zu kämpfen haben. Gastronomiesterben ernst nehmen „Nu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite