Sturm fegt über Parchim und Lübz : Orkantief „Daniel“ hält Feuerwehrleute stundenlang auf Trab

von 02. Dezember 2021, 17:10 Uhr

svz+ Logo
In Lübtheen fiel dieser große Weihnachtsbaum dem Sturm zum Opfer. An der prächtigen Tanne auf dem Parchimer Schuhmarkt biss sich Tief „Daniel“ zum Glück die Zähne aus.
In Lübtheen fiel dieser große Weihnachtsbaum dem Sturm zum Opfer. An der prächtigen Tanne auf dem Parchimer Schuhmarkt biss sich Tief „Daniel“ zum Glück die Zähne aus.

Feuerwehrleute aus der Region waren pausenlos im Einsatz, um Bäume und starke Äste von den Straßen zu räumen. Zirkuszelt auf dem Parchimer Festplatz überstand den Sturm ohne Blessuren.

Plau am See | Die Kameraden der Plauer Feuerwehr hatten sich darauf eingestellt, dass sie in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wohl kaum zum Schlafen kommen. Eine Wettervorhersage, wie die für die fragliche Nacht, ist für jeden Feuerwehrmann ein Alarmsignal. Ein eisiger, heftiger Sturm zog über den Norden hinweg. Die Wucht der Böen riss starke Äste von den B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite