Redlin : Neuer Verdachtsfall von Schweinepest an der Grenze zu Brandenburg

von 02. Dezember 2021, 16:24 Uhr

svz+ Logo
Der Zaunbau gegen die Afrikanische Schweinepest geht weiter: Ab Freitag werden weitere 20 Kilometer auf dem Gebiet von Mecklenburg-Vorpommern errichtet.
Der Zaunbau gegen die Afrikanische Schweinepest geht weiter: Ab Freitag werden weitere 20 Kilometer auf dem Gebiet von Mecklenburg-Vorpommern errichtet.

Überfahrenes Wildschwein bei Redlin unweit von ehemaligem Truppenübungsplatz vom Landesamt positiv getestet. Kerngebiet erstreckt sich erstmals über zwei Bundesländer. Elektrozaun wird um 30 Kilometer verlängert.

Redlin | Im Landkreis Ludwigslust-Parchim gibt es einen weiteren Verdachtsfall auf Afrikanische Schweinepest (ASP). „Das Tier wurde bei einem Wildunfall überfahren und deshalb vom Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei, kurz LALLF, untersucht. Wahrscheinlich ist es ein Überläufer aus Brandenburg“, sagte Landwirtschaftsminister Dr. T...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite