Nach Kündigungen in Parchim : Politiker äußern sich zur Kinderklinik: „Sehr, sehr traurig“

von 10. September 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Betten und Geräte  gibt es auf der Kinderstation der Asklepios Klinik in Parchim noch. Nur die Ärzte fehlen.
Betten und Geräte gibt es auf der Kinderstation der Asklepios Klinik in Parchim noch. Nur die Ärzte fehlen.

Bürger, Politiker und auch der Landrat äußern sich zur Schließung der Pädiatrie Parchim und den Kündigungen der Krankenschwestern

Die Vorgänge an der seit Pfingsten geschlossenen Kinderstation in Parchim und die nun bekannt gewordenen Kündigungen der drei Kinderkrankenschwestern bewegen Bürger und Politiker. „Sehr, sehr traurig und beängstigend für die Zukunft“, kommentiert einer unserer Leser auf Facebook. Ein anderer schreibt: „Alles, was Geld kostet, wird eingespart. Die Kinde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite