Parchim : Milchglasscheibe wird gesuchtem Mann zum Verhängnis

/Illustration

/Illustration

Der Versteckte machte es den Beamten recht einfach.

von
18. Februar 2020, 14:31 Uhr

Durchsichtiges Manöver: Die Milchglasscheibe eines Schranks ist einem per Haftbefehl gesuchten Mann in Parchim zum Verhängnis geworden. Der 29-Jährige hatte sich bei einer Wohnungsdurchsuchung vor der Polizei in einem Kleiderschrank versteckt, die Beamten konnten jedoch seine Konturen hinter der Milchglasscheibe erkennen und nahmen ihn am Freitag fest, wie die Polizei am Dienstag twitterte.

 

Mann sitzt mittlerweile im Gefängnis

Der Mann war den Angaben zufolge zu einer Geldstrafe von mehr als 1000 Euro verurteilt worden, die er nicht zahlte. Er hielt sich in der Wohnung einer Bekannten auf. Der Mann sitzt mittlerweile im Gefängnis. Warum der Mann zu der Geldstrafe verurteilt wurde, war zunächst unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen