Asklepios Parchim : Krankenhaus unterstützt den Landkreis

von 24. März 2021, 17:18 Uhr

svz+ Logo
Das Asklepios-Krankenhaus in Parchim.
Das Asklepios-Krankenhaus in Parchim.

Spritzen werden wegen der Zunahme an Impfungen knapp, doch die Kreisverwaltung erhält Hilfe.

Parchim | Wegen einer größeren Impfstofflieferung von Biontech/Pfizer kann der Landkreis in den kommenden Wochen mehr als 11.300 Impfungen für die Über-80-Jährigen setzen. Seit dem 23. März werden zudem die Astrazeneca-Impfungen in den Impfstraßen der Krankenhäuser Crivitz und Ludwigslust fortgesetzt. Ebenso haben mobile Teams das Impfen von Kita- und Schulpers...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite