Totensonntag in Parchim : Kerzen für verstorbene Angehörige werden angezündet

von 20. November 2020, 13:45 Uhr

svz+ Logo
Ort der Trauer in Parchim: die Friedhofskapelle in Parchim. Im Pandemiejahr kann hier am Totensonntag jedoch keine Andacht stattfinden.
Ort der Trauer in Parchim: die Friedhofskapelle in Parchim. Im Pandemiejahr kann hier am Totensonntag jedoch keine Andacht stattfinden.

Sonntag ist ein stiller Feiertag: Er ist den Menschen gewidmet, deren Lebenskreis sich geschlossen hat.

Parchim | Am Sonntag ist Toten- oder Ewigkeitssonntag. Wie in jedem Jahr wird in den evangelischen Stadtkirchen St. Marien und St. Georgen der Verstorbenen des Kirchenjahres gedacht. Dieses endet am Sonntag vor dem ersten Advent. Die Gottesdienste beginnen in beiden Kirchen jeweils um 10 Uhr. "Sie werden mit festlicher Musik nachdenklich und feierlich gestaltet"...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite