Digitalisierung auf dem Land : Gutsbesitzer bauen Pferdestall in Zahren zum Coworking-Space um

von 27. August 2021, 18:21 Uhr

svz+ Logo
Anne-Laure und Markus von Fuchs (v.l.) bauen auf ihrem Gut in Zahren einen Pferdestall zum Co-Working-Space um.
Anne-Laure und Markus von Fuchs (v.l.) bauen auf ihrem Gut in Zahren einen Pferdestall zum Co-Working-Space um.

Umgeben von Wiesen, auf denen die Kühe weiden, entspricht Zahren dem Prototyp mecklenburgischer Dorf-Idylle. Genau hier richtet ein Ehepaar hippen Start Ups einen Arbeitsplatz ein – in einem umgebauten Pferdestall.

Gallin-Kuppentin (OT) | Co-Working-Spaces, Work-Life-Balance, Workation-Events und Hackathons – wenn man einen Ort benennen sollte, der von der großstädtischen, hippen Kreativwirtschaft in Deutschland so weit entfernt ist, wie nur möglich, dann wäre das wohl Zahren. Das Dorf in der kleinen Gemeinde Gallin-Kuppentin, in der knapp 500 Einwohner leben, ist wie so viele ander...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite