Parchim : Gebäude der Friedhofsverwaltung bekommt einen Aufzug

1921 erbaut, 2020 erweitert: das Verwaltungshaus auf dem Neuen Friedhof.
1921 erbaut, 2020 erweitert: das Verwaltungshaus auf dem Neuen Friedhof.

Sanierungsarbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein

von
23. November 2020, 15:37 Uhr

Parchim | 1921 nach den Plänen des Architekten Werner Cords-Parchim fertiggestellt, 99 Jahre später erweitert: Die Arbeiten am Gebäude der Friedhofsverwaltung in Parchim kommen gut voran. „In dieser Woche wird der Aufzug geliefert“, erfuhr unsere Redaktion von Uwe Hartstock aus der Stadtverwaltung.

Für den barrierefreien Zugang zum Haus wurde extra ein Lifthaus als Anbau errichtet. Nach der Installation des Aufzuges können die Fliesenleger die Restarbeiten ausführen. Auch die Maler sind schon voll dabei. „Ich bin zuversichtlich, dass wir bis Ende des Jahres mit dem Bauarbeiten durch sind“, sagt der Mitarbeiter des städtischen Bauamtes.

Baumhain wurde erweitert

Zu Beginn des neuen Jahres wird Christina Husung wieder in das Verwaltungsgebäude ziehen können. Für die Zeit der Bauarbeiten war beziehungsweise ist die Leiterin der Friedhofsverwaltung in einem Bürocontainer unmittelbar neben der Kapelle für die Bürger da.

Parallel zur Sanierung am Gebäude liefen auch Arbeiten direkt auf der Friedhofsanlage. Der 2017 neu angelegte Baumhain wurde erweitert. Es wurden 190 neue Urnenplätze geschaffen. Raseneinsaat und Pflanzarbeiten sollen im nächsten Frühjahr ausgeführt werden. In die Erweiterung der Begräbnisstätte investierte die Stadt etwa 67.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen