Parchim und Schwerin : Fusion der Sparkassen ist laut Landrat nicht ausgemacht

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von 04. Februar 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Der Stammsitz der Sparkasse Parchim-Lübz am Parchimer Moltke-Platz.
Der Stammsitz der Sparkasse Parchim-Lübz am Parchimer Moltke-Platz.

Stefan Sternberg: Wir lassen prüfen und wollen es einmal ganz genau wissen.

Die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und die Sparkasse Parchim-Lübz wollen in den kommenden Wochen prüfen lassen, ob eine Fusion möglich ist. „Bei dem Prozess, den wir in den Verwaltungsvorständen für beide Sparkassen im Landkreis angestoßen haben, geht es vor allem um das große Ganze und nicht um die einzelnen Standorte“, betonte Landrat Stefan Sternber...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite