Erneuter Zwischenfall mit Schulbus : Siebenjährige nach Bremsmanöver verletzt - Anzeige gegen Fahrer

svz+ Logo
104647970.jpg

Weil er offenbar über den Lärm im Schulbus verärgert war, bremste der Fahrer bei Groß Godems ab - ein Mädchen wurde dadurch verletzt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
26. November 2019, 11:47 Uhr

War es eine Erziehungsmaßnahme? Bereits am Freitag soll es zwischen Groß Godems und Wulfsahl zu einem Vorfall im Schulbus gekommen sein, bei dem eine siebenjährige Schülerin leicht verletzt wurde. Nach An...

Wra se ieen hneneigu?rmzhmaEsßa Bsteeri ma itrageF olls es ehwzcins oGrß smdGeo udn uWshafll zu ieemn ofarllV mi uSlshcub engkmemo esni, eib edm eeni jniebiähgseer iücSelrnh thceil teztevrl ruewd. cNah aAenngb esd ächens,Md das ma tSaongn meaisngme tmi nseesd tVrae eeAgnzi  bei dre mhrPeriac zioileP stteeeartt, sit dsa ndKi eib emien aemBrremsönv heirs hslubcSsues igelenhalfn und hta scih baied eni momHaät im hcGtesi ezngguoz.e

Dne ebgnAan zolefug sllo dre Bauefsrhr eid heSlürc urzk ruvoz urz eRhu im Bus hrantme udn eis ardgurtefefo ,anheb ehri äztelP .hieemznuenn ruKz adrafu ise es uz dme mröaB nvmesre gemokne,m urawof hmeerre ceSrlhü nde Hlat lvornree dnu zrteüst.n e Di oeiPilz hta auf iBass irseed asenAsgu neei gAzeine ewgen hflierrcähge eegeuölzrKnvrprt engge nde Faehrr edr esfrhresgasekltVeclh whgaiPutsic-ldLmurs L)(VP enanoufgem.m

cseePLVsätfh-fGhürr nSfeta eLösl eaeiergrt e:ghenudm „Wri hbena nde Fearrh stroof uies,nprtdes mu den alSrtveachh älfurnake zu nkne.nö“ Die gAsuurtnwe edr eniohrlkeecsnt ntdrzFgueaeha enahb en,begre asds altitccsähh ein kstrsae msövrmreaBen fuandetegnstt ,hbae iesnornf sie dei rweecsedhB eds reVast crtbeghtei. sa„D tut nsu i,led irw als Ureetnmenhn ndu chau red aerFrh nhtmecö nus ukcrisaüclhd tnhel,ueigsdcn sdas so weast tssraiep s“ti, nreäztg .ölLse aMn mhene nde lrVfola ehrs ntsre ndu sebsielsiiienr llea harFre fau vrubmnineaesetelligmTsbre frü ned nUmgga itm snesgsitre dnu nlakurtseat .aiit nuntSeo

etsF hsett baer :cuah etuTulm im Bus rfädeghne eid htrecehSii alrel. „rWi rneügeelb redah a,uhc bo wir ieen üwnrgdcueihVoeab in den aehrzugeFn ifhnrünee nud enltleuve afu dsrsbeeno rwhncesieig unoerT ucah ggSebclihtwruleee efinrtmha sslna,e“ gnrzteä Löse.l

eieeetWslr:n fuBasrrhe tsrebm vrreetägr ba - smneidtesn ölwzf Kiredn ztlvtree

Erst vor tug ewzi oWhnec uedwr ein hraserBfu red creallefhtkseshsegrV rnRorngeop-emmüV acnh imnee näcnlheih rfolVla s.usniepertd Eni är4ig1j-erh lselo nweähdr rde atFhr ülgKzimme an enier eltsHntgaea cgmhtae .nheba Drhuc ien mnvBreraösem eds rresaFh iefl edr ercSülh uz dneBo udn ztteeervl sih,c o s wei ein duztnDe ereirwte Srecül.h 

zur Startseite