Parchim : Die neue Kriemhild von Parchim

von 29. September 2020, 00:00 Uhr

svz+ Logo
Die neu engagierte  Gesa Penthin (m.) muss  im „Lied der Nibelungen“ alle Rollen übernehmen. Das Stück wurde gemeinschaftlich von  Regisseur Marco Süß, der jungen Schauspielerin und Assistentin Mandy Prinz erarbeitet.
Die neu engagierte Gesa Penthin (m.) muss im „Lied der Nibelungen“ alle Rollen übernehmen. Das Stück wurde gemeinschaftlich von Regisseur Marco Süß, der jungen Schauspielerin und Assistentin Mandy Prinz erarbeitet.

Die junge Schauspielerin Gesa Penthin beginnt ihre Theaterlaufbahn am Jungen Staatstheater in einer Inszenierung von Marco Süß.

Parchim | "Ich heirate nicht", ruft Kriemhild trotzig aus ihrem Turm den unten stehenden Brüdern zu. Der Turm ist zwar nur ein Stuhl vor der Bühne in der Parchimer Stadthalle und darauf steht keine mittelalterliche Prinzessin, sondern Schauspielerin Gesa Penthin, aber das macht nichts. Nina, Nick, Lena, Daria und ihre Mitschüler aus der fünften Klasse der Goethe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite