Parchim : Das Ende am Anfang - Tabuthema Sternenkinder

von 10. November 2018, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Die Trauer sitzt tief: Sternenkinder sind Babys, die tot auf die Welt kommen oder kurz nach der Geburt sterben.
1 von 2

Die Trauer sitzt tief: Sternenkinder sind Babys, die tot auf die Welt kommen oder kurz nach der Geburt sterben.

Totgeburten sind oft Thema in der psychologischen Beratungsstelle in Parchim.

Sie haben das Licht der Welt noch nicht erblickt, da verschließt sich das Leben bereits wieder vor ihnen. Sternenkinder, auch Schmetterlingskinder genannt, gelten als während der Geburt gestorbene oder totgeborene Kinder im gesellschaftlichen Konsens oft noch als Tabuthema. Mindestens 3000 davon soll es jährlich in Deutschland geben, die Dunkelziffer ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite