Nach muslimischer Trauerfeier in Parchim : „Corona-Ausbruch hätte überall passieren können“

von 13. August 2020, 14:55 Uhr

svz+ Logo
Dr. Ute Siering leitet das Gesundheitsamt des Kreises, das die Quarantäne-Maßnahmen in Parchim nach einem Corona-Ausbruch überwacht.
Dr. Ute Siering leitet das Gesundheitsamt des Kreises, das die Quarantäne-Maßnahmen in Parchim nach einem Corona-Ausbruch überwacht.

In Parchim herrscht Verunsicherung. Amtsärztin Ute Siering beantwortet im Interview die wichtigsten Fragen.

Parchim | Nach einer muslimischen Trauerfeier in Parchim schickte das Gesundheitsamt des Kreises Ludwigslust-Parchim 170 Menschen in Quarantäne. Bisher haben sich 10 Menschen mit Covid-19 infiziert, knapp 300 Menschen wurden getestet. Verantwortlich für die Maßnahmen ist das Gesundheitsamt des Kreises unter Leitung von Dr. Ute Siering. Im Gespräch mit Armin Kung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite