Vereinssport in Parchim : Co-Trainer motiviert seinen Judonachwuchs mit neuen T-Shirts

von 06. August 2021, 13:08 Uhr

svz+ Logo
Zum Trainingsauftakt nach der langen Coronapause spendierte Ronald Pribbernow (l.) neue Shirts: für die Kinder weiße, für die Trainer schwarze.
Zum Trainingsauftakt nach der langen Coronapause spendierte Ronald Pribbernow (l.) neue Shirts: für die Kinder weiße, für die Trainer schwarze.

Zum Trainingsauftakt nach der Corona-Zwangspause gab es für die Kinder aus Parchim neue Kleidung von Ronald Pribbernow.

Parchim | Besser hätte der zehnte Geburtstag für Marian-Stefan Dunca nicht laufen können: Endlich durfte er wieder zum Judotraining gehen. Die Corona-Zwangspause war dem Jungen endlos vorgekommen. „Das war nicht gesund. Man hat sich zu wenig bewegt und zu viel gegessen“, schätzt Marian-Stefan selbstkritisch ein. Als die Sommerferien dem Ende entgegengingen, zog...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite