Parchim/Crivitz : Asklepios: Geburtsstation Parchim muss wieder schließen

von 06. März 2020, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Die Geburtshilfe in Parchim muss sich erneut abmelden.
Die Geburtshilfe in Parchim muss sich erneut abmelden.

Kreißsaal in der Asklepios-Klinik muss sich für das Wochenende erneut vom Betrieb abmelden. Anfrage demonstrierender Bürger im Kreistag ergab: Crivitzer Klinik häuft Schulden an.

Parchim/Crivitz | "Ja, es ist wirklich so, wir müssen die Geburtsstation im Krankenhaus Parchim am Wochenende erneut vom Betrieb abmelden", erklärte Asklepios-Sprecher Franz Jürgen Schell auf Nachfrage der SVZ. Ab sofort bis zum Sonntag ist der Kreißsaal erneut geschlossen. Geburtshilfe und Gynäkologie hatten erst am 24. Februar ihren Betrieb wieder aufgenommen, nachdem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite