Parchim : Animal Rights Watch fordert das Ende der Fischerei

von 27. März 2021, 14:53 Uhr

svz+ Logo
Nastja Lange, Tina Iwanowski und Lara Sommerfeld (v.r.) von Ariwa Ludwigslust-Parchim am Sonnabend auf dem Schuhmarkt in Parchim.
Nastja Lange, Tina Iwanowski und Lara Sommerfeld (v.r.) von Ariwa Ludwigslust-Parchim am Sonnabend auf dem Schuhmarkt in Parchim.

Die neu gegründeten Ortsgruppe von Ludwigslust-Parchim räumt mit Unwissen über Fische auf.

Parchim | Leises Meeresrauschen tönt über den Schuhmarkt in Parchim, hin und wieder kreischt eine Möwe aus den Lautsprecherboxen, die vor dem Rathaus aufgebaut sind. Mit einer Performance und Mahnwache forderte Animal Rights Watch (Ariwa) Ludwigslust-Parchim am Sonnabend die Abschaffung von Fischerei und Fischzucht. „Gegen das Ende der Fischerei? Da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite