Parchim : 4000 Euro für Kinderfreundlichkeit

von
20. Februar 2019, 08:32 Uhr

Noch bis zum 31. Mai können sich Gemeinden aus dem ganzen Landkreis um den Preis „Kinder- und Jugendfreundliche Gemeinde“ bewerben. Verliehen wird er vom kreislichen Sozialausschuss. Zur ersten Bekanntmachung lagen leider die aktuellen Termine noch nicht vor. Nach Beschluss des Sozialausschusses im Januar soll die Preisvergaben für das Jahr 2018 im Oktober dieses Jahres erfolgen. Bewerben können sich alle Gemeinden, die im vergangenen Jahr mit Initiativen und Veranstaltungen etwas dafür getan haben, dass die Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche besser werden. Dies können kulturelle und Bildungsangebote sein, genauso wie Dinge, die die Mobilität junger Leute verbessern. Die Gemeinden werden auch durch die Ausschussvorsitzende persönlich angeschrieben. Es gibt vier Kategorien, in jeder wird ein Preisgeld von 1000 Euro ausgelobt. Die Summe stammt zur Hälfte vom Landkreis und den Sparkassen. In Vorbereitung der Preisverleihung werden alle Gemeinden, die sich bewerben, durch die Jury aufgesucht. Diese macht dem Sozialausschuss die Gewinnervorschläge, die im September dann endgültig entscheidet. Die Bewerbungsunterlagen sind auf der Internetseite des Landkreises unter www.kreis-lup.de zu finden.


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen