Zwischen Parchim und Plau : Firmen kritisieren Belastung durch 3G-Regel am Arbeitsplatz

von 24. November 2021, 16:58 Uhr

svz+ Logo
Führt einen Schnelltest im Büro durch: Sven Mierach, Geschäftsführer Backofenbau Gesellschaft in Parchim.
Führt einen Schnelltest im Büro durch: Sven Mierach, Geschäftsführer Backofenbau Gesellschaft in Parchim.

Durch die neue Verordnung müssen Angestellte entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Das sorgt in einigen Unternehmen für Probleme.

Parchim, Lübz | Seit heute 3G am Arbeitsplatz in ganz Deutschland. Zur Eindämmung der hohen Corona-Infektionszahlen hatte der Bundestag auf Antrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP die Regel beschlossen. Eigentlich müssen die Beschäftigten dafür Sorge tragen, dass sie vor Arbeitsantritt getestet sind. Praktisch sind dennoch die Unternehmen verantwortlich. Denn n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite