Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Unfall auf der B191 Zwei Verletzte bei Zusammenstoß in Parchim

Von Michael-Günther Bölsche | 18.12.2017, 15:11 Uhr

Zwei Personen verletzt, eine davon schwer

Stadtauswärts von Parchim auf der B 191 Richtung Lübz kam es heute Vormittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Frau (47) wollte mit ihrem Citroën C3 gegen 10.40 Uhr in Richtung Lübz fahren. In Höhe der Einfahrt zum Wohngebiet Lübzer Chaussee kam es zum Unfall, als der Fahrer (68) eines VW Polo beim Auffahren auf die Bundesstraße 191 nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt nahm und in die Beifahrerseite krachte. Dabei wurde der Polo-Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt.

Ein im Büro eines in unmittelbarer Nähe befindlichen landwirtschaftlichen Betriebes sitzender Mitarbeiter hörte den Knall und begab sich umgehend zur Unfallstelle. „Hier habe ich den Mann aus dem Auto geholt“, sagte der junge Mann bescheiden, der nicht genannt werden wollte. „Das ist doch selbstverständlich, dass man hilft“, lautete sein Kommentar.

Während die Frau mit einem Schock zur Beobachtung sicherheitshalber ins Krankenhaus kam, wurde der VW-Fahrer schwer verletzt. Auch er wurde in die Asklepios Klinik eingeliefert.

Der Unfall sorgte für eine rund zweistündige Vollsperrung und es bildete sich ein langer Rückstau auf der Bundesstraße in beiden Fahrtrichtungen sowie auf der abbiegenden Landesstraße 16. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Parchim waren im Einsatz. An beiden Fahrzeugen entstand nach erster Einschätzung Totalschaden.