Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Bahnstrecke Parchim-Schwerin Zugreisende müssen mit Einschränkungen rechnen

Von Armin Kung | 24.11.2020, 19:00 Uhr

Bauarbeiten der Deutschen Bahn sorgen im Dezember für Einschränkungen auf der Strecke Parchim-Schwerin. Ersatzbusse stehen bereit.

Zugreisende zwischen Parchim und Schwerin müssen im Dezember mit deutlichen Einschränkungen im Bahnverkehr rechnen. Aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn auf der Strecke des RB13 vom 2. bis 11. Dezember kommt es zu vereinzelten Änderungen der Fahrzeiten der Odeg-Züge und zur Bereitstellung eines Busses als Schienenersatzverkehr. Zusätzlich entfällt am 5. Dezember bei zwei Zügen der Abschnitt zwischen Schwerin Hauptbahnhof und Rehna.

Der Ersatzbus fährt zwischen den Haltestellen Parchim (Bahnhof) und Crivitz (Bahnhof). Den veränderten Fahrplan stellt die Ostdeutsche Eisenbahn auf ihrer Homepage zur Verfügung.

Fahrradfahrer aufgepasst

Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder können im Ersatzverkehr nur eingeschränkt mitfahren. Bei wenig Platz haben laut Odeg Rollstühle und Kinderwagen Vorrang. Fahrradfahrer haben dagegen keinen Anspruch darauf, dass ihr Gefährt mitgenommen wird.

Der Gleisabschnitt zwischen Parchim und Crivitz wird während der Bauarbeiten voll gesperrt und nicht für Züge befahrbar sein. Die Deutsche Bahn erneuert Gleise und Schwellen auf einer Strecke von insgesamt neun Kilometern Länge. Die Bauarbeiten finden bei Ruthenbeck, Friedrichsruhe und Domsühl statt.

Die Deutsche Bahn kündigte an, dass in diesem Gebiet im kommenden Jahr weiter Bauarbeiten folgen werden, ebenfalls um Schienen- und Gleisen zu erneuern. Für 2021 sind die weiteren Sperrungen für den Dezember geplant.