Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Jubiläum Vimfow feiert das 250. Ortsjubiläum

Von MIGB | 08.06.2017, 05:00 Uhr

Sonnabend großes Fest im kleinen Dorf. Feuerwehr bringt mit Sonderfahrten Interessenten in den Ort

Das kleine Dorf Vimfow, zur Gemeinde Mestlin gehörend, feiert am Sonnabend ganz groß das 250. Ortsjubiläum. Gekennzeichnet ist der Ort, der an der Bundesstraße 392 zwischen Mestlin und Goldberg liegt, von den großen Silos des Landhandels Peters und den kleinen ehrwürdigen Häusern beiderseits der Bundesstraße.

Vor allem im 19. und 20. Jahrhundert wuchs Vimfow zu einem Gutsdorf heran und war zeitweise sogar ein selbstständiges Dorf. Heute gehört es zur Gemeinde Mestlin und ist ein sehr lebendiger Ort. Neu entstandene Häuser künden von dem relativ jungen Leben.

Am Sonnabend startet das Jubiläumsfest um 13 Uhr mit einem Festgottesdienst mit Pastor Kornelius Taetow im großen Festzelt, welches extra für die Feierlichkeiten aufgebaut wird. Eine Stunde später beginnt das Kulturprogramm, welches unter anderem vom Warnow-Chor, der Grundschule Mestlin sowie einigen Solisten gestaltet wird. Jürgen Erdmann wird die Gäste mit seiner Pferdekutsche durch das Dorf führen und der Landhandel Rudold Peters öffnet seine Tore für eine Betriebsbesichtigung. Bei einem Quiz können Einheimische und Gäste ihr Wissen zu Vimfow testen oder sich am Glücksrad ausprobieren. Eine umfangreiche bebilderte Chronik aus vergangenen Jahrzehnten wurde in den vergangenen Wochen von engagierten Einwohnern Vimfows und Mestlins erarbeitet.

Den Kuchen für die große Kaffeetafel backt die Mestliner Bäckerei Melchert, während der Förderverein der Feuerwehr und der Sportverein Grün-Weiß gemeinsam für den Imbiss und die Getränke sorgen. Um den Mestliner Einwohnern den Besuch der Veranstaltungen im Nachbarort zu erleichtern, bietet die Freiwillige Feuerwehr Sonderfahrten nach Vimfow an. Um 12.30 Uhr und zehn Minuten später wird ab der Bushaltestelle am Marx-Engels-Platz nach Vimfow gefahren. Bei Bedarf auch ab Kadow oder Ruest. Auskünfte gibt Bürgermeisterin Verena Nörenberg-Kolbow (038 727 81 214)