Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Parchim Spender lassen im Parchimer Freibad Blut fließen

Von Christiane Großmann | 04.09.2020, 14:20 Uhr

Deutsches Rotes Kreuz lädt am 20. September Vereine zum Kräftemessen für eine gute Sache nach Parchim ein

Mitglieder aus Vereinen aus dem gesamten Landkreis sind am 20. September aufgerufen, sich den kostbaren Lebenssaft abzapfen zu lassen: Der Parchimer Kreisverband vom Deutschen Roten Kreuz lädt zu einer Blutspende-Challenge ein. Veranstaltet wird die Aktion zusammen mit dem Blutspendedienst Meckenburg-Vorpommern in der Badeanstalt am Parchimer Wockersee.

Vereine können Spenden-Teams stellen

Die Idee dahinter: Vereine - egal in welchem Bereich des Lebens sie sich engagieren - stellen ein Team mit mindestens zehn "Wettkämpfern" auf die Beine. Mitmachen dürfen neben Mitgliedern von Vereinen auch deren Fans und Sympathisanten. Sie finden sich ab 9 Uhr im Schwimmbad am Voigtsdorfer Weg ein. Bis 13 Uhr kann ganz entspannt gespendet werden. "Denn in der Ruhe liegt die Kraft, nicht im Tempo", verdeutlicht Michael Krüger. Er koordiniert im Parchimer DRK-Kreisverband unter anderem die Sanitäts- und Ehrenamtlichen Dienste. Für den 20. September kann er in Aussicht stellen: Alle teilnehmenden Vereine werden Dank großzügiger Sponsoren mit Sachpreisen sowie Zuschüssen für die Vereinskasse belohnt. Dem Team, das am meisten Blut spendet, winkt darüber hinaus ein Hauptpreis.

Nach der Spende ran ans Büfett

Vor Ort ist selbstverständlich mit einem Büfett dafür gesorgt, dass die Teilnehmer im Anschluss an den Aderlass neue Kraft tanken können. Auch die DRK-Feldküche wird am 20. September im Freibad angeheizt. Um die Aktion gut vorbereiten zu können, bittet Koordinator Michael Krüger ab sofort um Anmeldungen von Spenderteams. Das ist unter Telefon 03871/62250 oder per Mail an michael.krueger@drk-parchim.de möglich. An Hand der Voranmeldungen kann dann abgeschätzt werden, wie viel medizinisches Personal für diesen Tag benötigt wird und wie viele Zelte aufzustellen sind, damit die Spender gute Bedingungen haben.

Vor Ort auch Infos zur Ehrenamtskarte

Willkommen sind an diesem Blutspende-Sonntag im Parchimer Freibad ebenfalls interessierte Bürger, die live erleben möchten, wie so eine Blutspende abläuft, um später vielleicht sogar selbst zum Spender zu werden. Ebenfalls vor Ort ist am 20. September Angelika Lübcke von der Mit-Mach-Zentrale für den Landkreis Ludwigslust-Parchim. Sie stellt das landesweite Projekt Ehrenamtskarte vor, für das sie bereits Unterstützer in der Region Parchim gewinnen konnte. Die Ehrenamtskarte wird seit kurzem als Dankeschön an Einwohner in Mecklenburg-Vorpommern vergeben, die sich bürgerschaftlich engagieren.