Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Junge Familien ziehen auf das Dorf Neuer Babyboom in Zölkow

Von mbei | 24.02.2014, 09:53 Uhr

Tagesmütter sind ausgelastet / Viele Mädchen und Jungen werden in Nachbarorten betreut / Gemeinde prüft Einrichtung einer Kindertagesstätte

Die Gemeinde Zölkow erlebt einen Babyboom. Bei den Tagesmüttern gibt es Wartelisten. Da in Zölkow kein Platz mehr zu bekommen ist, müssen Eltern aus der Gemeinde auf Betreuungsangebote beispielsweise in Friedrichsruhe, Wessin, Crivitz, Mestlin oder Techentin ausweichen. Die Gemeinde prüft derzeit, ob sie eine neue Kindertagesstätte eröffnet.

„Früher war in diesen Räumen ein Kindergarten“, sagt Hanna Glöde. Die Gemeinde Zölkow hatte, nachdem die Zahl der Mädchen und Jungen dramatisch abnahm, ihren Kindereinrichtung geschlossen und deren Räume im Gemeindehaus Tagesmüttern zur Verfügung gestellt.

Doch selbst bei denen herrschte später Flaute. Eine Kollegin gab ganz auf, als sie kein Kind mehr zu betreuen hatte, erzählt Hanna Glöde. Sie selbst kümmerte sich zeitweise nur noch um ein einziges. Mittlerweile betreuen sie und eine zweite Tagesmutti, Karin Thiel, zehn Kinder bis zu vier Jahre in den früheren Kita-Räumen. „Wir sind wie eine große Familien“, erklärt Hanna Glöde.

Die beiden Tagesmütter dürfen nicht mehr Kinder aufnehmen. Sie müssen Eltern auf andere Tagesmütter und Kindereinrichtungen in Nachbarorten verweisen.

(Ausführlicher Bericht in der Pintausgabe und im E-Paper.)