Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Ziegendorf Mohr ist Bürgermeister

Von KFRI | 23.01.2020, 05:00 Uhr

Bisheriger amtierender Gemeindechef Hans-Jörg Lüschen vereidigte seinen Konkurrenten

Wolfgang Mohr ist nun doch der neue Bürgermeister von Ziegendorf. Noch vor der außerordentlichen Gemeindevertretersitzung am Donnerstag um 19  Uhr wurde der Kandidat der Aktiven Wählergemeinschaft Ziegendorf (AWGZ) am Mittwoch im Amt Parchimer Umland von Hans-Jörg Lüschen ernannt und vereidigt. Der mit einer Stimme bei der Kommunalwahl unterlegene Bürgermeisterkandidat der Bürger für Ziegendorf (BFZ) hatte nach seiner Wahl als Stellvertreter und einem Losverfahren die bisherigen Amtsgeschäfte übernommen, bis der Streit um den Ausgang der Wahl beigelegt ist. Das ist nun der Fall. Damit hat das seit der Kommunalwahl dauernde Drama ein Ende. Vorausgegangen war der Vereidigung am Mittwoch ein Entscheid des Schweriner Verwaltungsgerichtes. Dieses lehnte einen Eilantrag auf eine einstweilige Verfügung gegen eine Entscheidung des Landkreises Ludwigslust-Parchim ab. Die Rechtsaufsicht des Landkreises hatte die Einsprüche gegen die Bürgermeisterwahl zurückgewiesen, nachdem die Gemeindevertreter in drei Sitzungen über diese Einsprüche trotz Erlass einer entsprechenden Anordnung der Rechtsaufsichtsbehörde nicht entschieden hatten. Mit der Abweisung durch das Verwaltungsgericht stünde nur noch ein privater Klageweg offen. Drei Mal gab es in den vergangenen Monaten ein Patt von vier zu vier bei der Abstimmung in der Gemeindevertretung. Gegenstand der Einsprüche war der von Bürgern erhobene Vorwurf, Wolfgang Mohr habe sich am Wahltag vor dem Gebäude des Wahlbüros aufgehalten und dort um Stimmen geworben. Mohr hat die Wahl zwar nur knapp mit einer Stimme mehr als sein Konkurrent Lüschen gewonnen, aber ist damit demokratisch gewählt. Mit der Ernennung entfallen auch einige Punkte der Tagesordnung der für Donnerstag angesetzten Gemeindevertretersitzung.