Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Kinderbedarfsbasar Kirche in Klinken wird Sonnabend zur Stöbermeile

Von Christiane Großmann | 15.10.2020, 07:10 Uhr

Kirchengemeinde veranstaltet zum ersten Mal einen Basar mit Kindersachen im Dorf

Eigentlich sollte die Premiere bereits im Frühjahr stattfinden. Doch dann kam Corona und auch dieses Vorhaben musste auf Eis gelegt werden. Zum ersten Mal wird am Sonnabend ein Basar für Kindersachen in Klinken veranstaltet. Organisator ist die Kirchengemeinde. Der Impuls kam von einer Mutter und wurde von der Gemeinde mit ihrer Pastorin Anke Güldner freudig aufgegriffen.

Basar wird ehrenamtlich organisiert

Schnell fand sich eine kleine Gruppe Engagierter, die die Vorbereitungen für das nun am 17. Oktober stattfindende Ereignis ehrenamtlich in die Hand nahm. Ohnehin beobachtet Pastorin Anke Güldner in diesen Wochen immer wieder, wie groß das Bedürfnis der Menschen ist, nach all den coronabedingten Einschränkungen Gemeinschaft zu stiften.

Kirche bietet ausreichend Platz zum Stöbern

Der Basar findet von 9 bis 13 Uhr in der Klinkener Kirche statt. Die Bänke lassen sich leicht beiseite schieben, damit die Tische aufgestellt und nach den Abstandsregeln ausgerichtet werden können. Ursprünglich hatten die Organisatoren das Pfarrhaus und den Pfarrhof als Veranstaltungsort ins Auge gefasst. Doch das Gotteshaus bietet insgesamt noch mehr Platz zum Stöbern.

Zehn Anbieter bei der Premiere dabei

Im Angebot sind am Sonnabend Kindersachen für gerade auf die Welt gekommene Erdenbürger sowie Jungen und Mädchen, die schon ordentlich ein paar Zentimeter zugelegt haben und inzwischen bis zu 1,70 Meter groß sind. Darüber hinaus werden Spielsachen sowie andere Dinge, die Kinder brauchen, feilgeboten. Auch der Klinkener Kinderbedarfsbasar funktioniert nach dem für solche Veranstaltungen bewährten Prinzip: Im Vorfeld wurden Anmeldenummern vergeben. Zur Premierenveranstaltung werden zehn Anbieter vertreten sein.