Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Kunstprojekt an der Schule Kinder gestalten bunte Schlange aus kleinen Findlingen

Von Christiane Großmann | 22.09.2020, 07:00 Uhr

Drittklässler der Goethe-Grundschule bereiteten Abc-Schützen eine große Freude

Hier und da sind sie zu sehen: Bunte Steinketten, die sich als fröhlicher Hingucker durch die Stadt ziehen, sehr zur Freude von Passanten und Einwohnern. Von Tilo Tambachs Buchladen "reingelesen“ in Richtung Schuhmarkt überraschen die „faustgroßen Findlinge“ ihre Betrachter. Viele Kunstwerke liegen dort und anderswo. Entstanden sind sie im Lockdown der Coronazeit.

Inga steckte Mitschüler mit dem Malfieber an

Auch die kleine Inga Schubert bemalte mit ihrer Mama zusammen viele Steine und schmückte den Zaun am Gelände der Goetheschule. Angesteckt von der kleinen Künstlerin startete die Klasse 3a der Goethe-Grundschule ihr Schuljahr mit einer gemeinsamen Kunstaktion. Ingas Steine sollten einen neuen, schönen Platz bekommen, an dem alle Kinder sie gut sehen. Was könnte ich wohl malen? Kann dieser Stein eine Schildkröte werden oder sich eher in einen Käfer verwandeln? Diese Fragen klärten die Kinder vorab mit Kunstlehrerin Marita Oberlach und ihrer Klassenleiterin.

Frische, fröhliche, eigenwillige, wunderbare Ergebnisse

Nach Sichtung der Steine und Auswahl von Farben und Mustern legten die Drittklässler los. Jeder gestaltete seine Steine ganz individuell. Dabei waren sich die kleinen Künstler von Anfang an einig: "Wir schmücken mit einer langen Kette den Weg zur Eingangstür unserer Erstklässler, die seit August in der Goethe-Grundschule lernen. Dann gibt es immer etwas für die Kleinen zu entdecken und die bunt bemalten und gelackten Steine leuchten schon von Weitem.“ Die Ergebnisse sind frisch und fröhlich, eigenwillig und einfach wunderbar. Bunt gemischt wie eine Schulklasse. Es hat viel Spaß gemacht. Vielleicht wird die besondere Steinschlange ja noch länger und interessanter? Wer Lust hat, hängt sich mit seinem Kunstwerk einfach ran.