Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Parchim Für saubere Stadt bleibt viel zu tun

Von Wolfried Ptzold | 26.03.2017, 12:39 Uhr

Bürger beklagen Schmutz und Dauerdreckecken / Bürgermeister räumt Probleme ein / Aufruf zum Putz am 7. und 8. April

Das Bild der Kreisstadt könnte kontrastreicher kaum sein. So wie auf dem Moltkeplatz fallen bunte Frühblüher ins Auge, die ihre Hälse in die Frühjahrssonne strecken. Und nur wenige hundert Meter weiter, in der traditionsreichen Flörkestraße, scheint sich eine unappetitliche Müllkippe zu etablieren. Leider kein Einzelfall. „Wir halten an unserer Absicht fest, Parchim als saubere Stadt zu präsentieren. Leider nehmen es nicht alle Mitbürger mit der Müllentsorgung so genau“, beklagt Bürgermeister Dirk Flörke die Situation. Ähnlich hatte er sich bereits vor einem Jahr nach einem erfolglosen Frühjahrsputz gegenüber unserer Zeitung geäußert: „Es ist nicht optimal gelaufen. Schon im Vorfeld war das Interesse bei Vereinen, Schulen und Gruppen geringer als in den Vorjahren... Es bleibt eine Daueraufgabe und wir werden auch daran arbeiten, wie wir künftig Putzaktionen besser organisieren“.

Doch auch der aktuelle Aufruf zum Frühjahrsputz, der am 7. und 8. April in Parchim stattfinden soll, – unterzeichnet vom Bürgermeister und der Stadtpräsidentin – lässt Aufbruchstimmung vermissen.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.