Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Siggelkow Energy-Songs in der Coronazeit veröffentlicht

Von Christiane Großmann | 03.07.2020, 15:10 Uhr

Julia Brockmann aus Hamburg fand bei Parchim eine neue Heimat und brachte hier ihr erstes eigenes Album heraus

„Großartige Klänge aus Siggelkow“. Mit dieser Empfehlung möchte der Parchimer Buchhändler Tilo Tambach seinen Kunden eine besondere CD schmackhaft machen. Veröffentlicht wurde das wohltuende Album mitten in der Coronazeit von Julia Brockmann. Der Titel ihrer ersten eigenen CD ist Programm: „Energy-Songs“: Ihre deutschsprachigen Lieder im Singer/Songwriter-Stil betrachten Lebensthemen, beschäftigen sich mit Lebensübergängen, Tod, Abschied, tiefer Freude, Ankommen, aufrichtigem Respekt und kosmischer Liebe.

Zum Album gibt es auch ein Songbook

„Ich empfinde diese Songs als heilsame Musik, insbesondere, wenn man sie live zusammen in einer Gruppe singt“, sagt Julia Brockmann. Deshalb hat die Musikerin und Musiklehrerin zum Album auch ein Songbook herausgebracht. Es vereint von allen Songs die Noten und Texte sowie Hintergründe und Spieltipps. Der erste Titel entstand 2017. „Ich habe die Lieder aus mir herausgeschrieben“, umreißt Julia Brockmann den Schaffensprozess. Die Wirkung einiger Stücke erlebte sie schon vor dem CD-Projekt auf einzigartige Weise im Unterricht bei ihren Schülern. Julia Hoffmann ist als Musiklehrerin an einer öffentlichen Schule in Hamburg tätig. „Ich wollte meinen Schülern zeigen, was ich so mache. Daraus haben sich tiefe sozialkritische Gespräche entwickelt. Es war für mich sehr wertvoll zu erleben, wie die Schüler in der Musik aufgegangen sind“, erinnert sie sich. Ihre Tätigkeit als Lehrerin und zuvor als Betreiberin einer kleinen Musikschule wird Julia Brockmann aber für ein neues Projekt aufgeben. Das möchte sie unweit von Parchim gemeinsam mit ihrer Lebenspartnerin Carmen Spiering, einer Sozialpädagogin, verwirklichen: in Siggelkow, wo sie inzwischen wohnen.

Mecklenburg-Vorpommern fühlte sich sofort richtig an

Nachdem Julia Brockmann ihre erste Lebenshälfte in ihrer Geburtsstadt Hamburg verbrachte, verstärkte sich immer mehr das Gefühl, dass sie woanders noch einmal etwas Neues beginnen sollte. 2016 nahm sie sich zunächst eine konsequente Auszeit. Sie kündigte ihre Wohnung, lebte ein Jahr im Bulli. Und folgte schließlich dem inneren Ruf aufs Land. Es hätte auch ein anderer Ort als Siggelkow sein können. "Doch Mecklenburg-Vorpommern fühlte sich sofort richtig an“, bekennt Julia Brockmann, die in Holland ihr Gesangsstudium absolvierte. Der Norden bedeutet für sie Vertrautheit und biete ihr all den kreativen Raum, den sie für sich benötigt. „Ich kann hier so viel Neues entdecken und erleben“, schwärmt sie.

Das Haus in Siggelkow im Internet entdeckt

Ihr Traumhaus mit dem inzwischen liebevoll hergerichteten Musikraum, umgeben von Lehmputzwänden, entdeckte Julia Brockmann im Internet. Als sie zum ersten Mal davor stand, hüpfte ihr Herz: „Das ist es.“ Der Kopf sagte, dass es ihr Leben kompliziert verändern würde. 2019 verbrachten Carmen Spiering und Julia Brockmann ihren ersten Sommer in Siggelkow. Auf dem großen Sommerflieder im Garten tummelten sich gefühlt 1000 Schmetterlinge. Auf dieses Naturschauspiel und weil dem Schmetterling eine besondere Magie als Krafttier zugeschrieben wird, geht der Name "Pfauenaugenhof" für ihr Wohndomizil zurück. Ein Jahr noch wird die Musiklehrerin allerdings an zwei Tagen in der Woche zwischen Hamburg und Siggelkow pendeln.

Pfauenaugenhof soll zum Begegnungsort werden

Die freundliche Aufnahme im Dorf machte den beiden neuen Bewohnern das Ankommen leicht. „Wir haben hier viel Hilfe und Aufgeschlossenheit erfahren“, schwärmt die Neu-Siggelkowerin. Schrittweise möchten sie und ihre Lebenspartnerin nun ihren „Pfauenaugenhof“ zu einem Begegnungsort für musikalische Veranstaltungen, Energiearbeit und Meditation machen. Außerdem hat sich Julia Brockmann vorgenommen, einen Chor für Erwachsene ins Leben rufen. Eine schöne Vorstellung: Siggelkower singen die Energy-Songs ihrer Chorleiterin.

TEASER-FOTO: