Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Parchim Yucca-Palme blüht nach über 40 Jahren

Von Armin Kung | 15.07.2020, 18:38 Uhr

Plötzlich wuchs ein Blütenstand: Parchimer Ehepaar freut sich über erblühte Yucca-Palme im Garten.

Seit den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts ragten aus dieser Palme ausschließlich lange, spitze Blätter. In diesem Sommer dann die Überraschung: ein langer Blütenstand wuchs in den Himmel, mit gelben Blüten, die kleinen Glöcken ähneln.

"Wir waren völlig überrascht", sagt der Parchimer Peter Klauß, 73, der mit seiner Frau in der Nähe der Buchholzalle auf einem grünen Grundstück lebt.

Die Palme stammt nicht aus Tunesien oder Marokko, sondern Cottbus in Brandenburg. Dort lebte ein befreundetes Paar, mit dem Familie Klauß in den Urlaub fuhr. Die Cottbusser schenkten den Parchimern die Palme als Erinnerung.

„Unsere Freunde aus Cottbus sind bereits verstorben, von daher haben wir immer eine schöne Erinnerung an sie in unserem Garten. “
Peter Klauß

Yucca-Palme ist keine Palme

Eine Blüte nach Jahrzehnten auszubilden, ist nichts ungewöhnliches für eine Yucca-Palme, sagt Botaniker und Wissenschaftlicher Leiter des Botanischen Gartens Rostock, Dethardt Götze. Wobei der Begriff "Palme" missverständlich ist. Yucca-Palmen sind eigentlich "Palmlilien" und haben nichts mit Palmen zu tun, so der Wissenschaftler.

Peter Klauß habe Glück. "Wenn die Yucca-Palme einmal blüht, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie in den kommenden Jahren wieder blühen wird", so Götze.

TEASER-FOTO: