Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Flechten im Landkreis Besondere Lebewesen dokumentiert

Von Armin Kung | 25.10.2020, 15:15 Uhr

Naturschutzwart und Uni Greifswald untersuchen regionale Flora.

Sie sind bekannt für ihre extreme Überlebensfähigkeit: Flechten überstanden sogar den Weltraum. Zumindest für zwei Wochen konnte sich diese Lebensform den lebensfeindlichen Bedingungen außerhalb der Erdatmosphäre mit starken Temperaturschwankungen und hoher UV-Strahlungsintensität widersetzen, wie Experimente von 2005 nachwiesen. Flechten sind auch eine besondere Lebensform, weil manche von ihnen auf den Menschen wirken wie Pflanzen, etwa die Strauchflechte. Doch der Schein trügt. Bei Flechten handelt es sich um eine Gemeinschaft mehrerer Lebensformen: Ein oder mehrere Pilze gemeinsam mit einem oder mehreren Photosynthese betreibenden Partnern. „Flechten leben in Symbiose mit bestimmten Pilzen und Algen“, sagt Naturschutzwart Bernd Udo Heckendorf. Er dokumentierte erstmalig in großem Umfang den Bestand der Flechten im Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Geschützte Arten entdeckt

Gemeinsamt mit dem Institut für Botanik und Landschaftsökologie der Universität Greifswald konnte er 73 Flechtenarten in der Region nachweisen. Darunter die Caperatflechte, die Rauhe Säulenflechte und die Stern-Schwielenflechte. „Die Zusammenarbeit mit der Universität war sehr gut und fachlich perfekt. Die Untersuchung begann 2019 und lief in diesem Jahr weiter. Außerdem soll es auch in Zukunft noch weitergehen“, sagt Heckendorf.

2000 Flechtenarten in Mitteleuropa

Der Parchimer Geobotaniker suchte, sammelte und sendete die Flechtenfunde nach Greifswald, wo sie fachlich von Birgit Litterski vom Institut für Landschaftsökologie bestimmt wurden. Die Flechten werden nun im Ludwigsluster Natureum aufbewahrt. Mehr als 20 der gefundenen 73 Flechtenarten sind nach der Bundesartenschutzverordnung geschützt. Auch die wenigen bisherigen Flechtendokumentationen wurden in die Untersuchung mit eingebunden. Weltweit existieren rund 25 000 Flechtenarten, in Mitteleuropa kommen davon etwa 2000 vor.