Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Parchim Beschwingter Start in den Tag

Von Redaktion svz.de | 02.04.2019, 05:00 Uhr

Mehr als 100 Teilnehmerinnen beim Frühstückstreffen für Frauen

Frühlingsstimmung, Bläsermusik und viele gute Tipps: Zum Frühstückstreffen für Frauen in Parchim trafen sich bei herrlichem Sonnenschein mehr als 100 Gäste. Die Klänge des Bläserkreises unter Leitung von St. Georgenkantor Fritz Abs trugen sehr dazu bei, die ohnehin schon gute Stimmung noch zu heben. „Und so wurden am liebevoll gedeckten Frühstückstisch im Kreistagssaal lebhafte Gespräche geführt“, berichtet Mechthild Netzel von der Ortsgruppe des Vereins Frühstückstreffen für Frauen in Deutschland.

Susanne Scharf führte das Thema „Leben in Balance“ – bereichert durch Erfahrungen aus dem eigenen Leben – sehr praxisnah aus. „Wie oft setzen wir uns in verschiedenen Lebenssituationen ,unterschiedliche Hüte’ auf und wundern uns dann, wenn wir nicht mehr alles ,unter einen Hut’ bekommen. Letztlich lebt aber keiner gern unter Stress und so gab es gute Tipps, wie man eigenes Fehlverhalten korrigieren kann“, fasst Mechthild Netzel die Intention des Vormittags zusammen. Kantor Abs lud nach dem Referat zum Singen einiger Frühlingslieder ein. Auch das war ein guter Impuls, Stress abzubauen und bereitete sichtlich Freude. „Leider müssen wir uns noch in diesem Jahr von unserem Kantor verabschieden, da er Ende August in den Ruhestand geht. Wir sind dankbar, dass er mehrfach das Frühstückstreffen musikalisch begleitet hat“, so die Mitstreiterin des Parchimer Vereins. Ein liebevoll von Buchhändler Tilo Tambach zusammengestelltes Lektüreangebot rundete den Vormittag ab. Am 16. November findet das nächste Frühstückstreffen in Parchim statt – dann zum Thema „Der rote Faden in meinem Leben“ mit Sabine Lehmpfuhl aus Rangsdorf bei Berlin.