Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Einschulung 2020 196 Erstklässler erwartet ein liebevoller Empfang

Von Christiane Großmann | 30.07.2020, 15:22 Uhr

Am Sonnabend werden die Abc-Schützen begrüßt: Der festliche Rahmen soll durch die Abstandsregeln nicht leiden.

Sonnabend ist der große Tag für 196 Kinder in der Kreisstadt: Sie feiern ihre Einschulung. Im Coronasommer 2020 sind Abstandsregeln auch beim wichtigsten Festakt im Leben eines sechsjährigen Kindes das Maß aller Dinge. Jede Schule hat für die Feierstunde ihr ganz individuelles, auf die räumlichen Bedingungen zugeschnittenes Konzept entwickelt. Erst wenn das Gesundheitsamt grünes Licht gab, erteilte auch das Schulamt die Genehmigung.

Kreis der Begleiter auf Eltern begrenzt

Fest steht: Parchims Erstklässlern des Jahrgangs 2020 wird ein genauso herzlicher und liebevoller Empfang zuteil, wie ihren Vorgängern. Das ergab eine Umfrage unserer Redaktion in den Parchimer Schulen. Wegen der Abstandsregeln muss am Sonnabend allerdings der Kreis der Begleiter auf die Eltern begrenzt werden. Für die 24 Erstklässler der Paulo-Freire-Schule beginnt die Einschulungsfeier traditionell in der St. Marienkirche. Hier gilt Mundschutzpflicht. Im Anschluss nehmen die Abc-Schützen auf dem Schulhof im Beisein aller Familienmitglieder ihre Schultüten entgegen.

Im Coronajahr Feier ohne Büfett

Dieser feierliche Moment findet ohnehin alle Jahre wieder im Freien statt. Da die Wetter-App für den 1. August Sonne satt in Aussicht stellt, muss sich das Team um Schulleiterin Svea Brade keine Sorgen um die Abstandsregeln machen, da das Schulhofgelände sehr weiträumig ist. Wer sich unsicher fühlt, kann gern eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Das sei nur eine Empfehlung. „Wir ordnen das nicht an“, sagt die Schulleiterin. Allerdings muss in diesem Jahr auf das traditionelle Büfett verzichtet werden.

Diesmal gestalten Lehrer das Programm

Ganz viel Herzblut steckt auch das Kollegium der Schule am Alten Hafen in die Begrüßung seiner Neuankömmlinge: Vier Kinder mit einem Handicap werden am 1. August in die Förderschule aufgenommen. Ein musikalisches Programm wie in den anderen Jahren wird es nicht geben, da die älteren Schüler in diesem Ausnahmesommer keine Möglichkeit hatten, sich darauf einzustimmen. Dafür haben Lehrer, die künftig die wichtigsten Bezugspersonen der vier Abc-Schützen sein werden, einen tollen Überraschungsauftritt vorbereitet, verrät Schulleiterin Anett Pradel-Küssner. Verzichtet werden muss wegen der aktuell geltenden Coronabestimmungen auf die festliche Einschulungs-Kaffeetafel in der Schule. „Aber das können wir ja nachholen, wenn es wieder möglich ist“, findet die Schulleiterin.

Familientische in der Aula hergerichtet

In der Goethe-Grundschule wird jeder der 36 Erstklässler am Sonnabend bereits am Eingang persönlich begrüßt und gemeinsam mit Mama und Papa auf Abstand zur nächsten Familie in die Aula geleitet. Dort ist für jede Kernfamilie ein eigener Tisch mit mindestens 1,5 bis zwei Meter Abstand zum Nachbartisch vorbereitet, auf dem bereits die Schultüte liegt. Schulleiterin Marita Oberlach ist sich sicher, dass die notwendigen Maßnahmen, wozu auch der bereitliegende Zettel gehört, in den die Daten der Eltern eingetragen werden müssen, dem festlichen Charakter nicht den Zauber nehmen.

Auch für den Fototermin gab es grünes Licht

Auf die Hauptpersonen des Tages wartet ein kleines Programm, an dem sechs ältere Mitschüler mitwirken sowie zwei Mitglieder einer Familienband. „Wir sind frohen Mutes. Alle Kollegen bringen sich ein, damit es ein schöner, unvergesslicher Tag wird“, sagt die Schulleiterin. Erfolgreich hat sich das Kollegium auch dafür ins Zeug gelegt, dass im Anschluss an die beiden Einschulungsfeiern sofort das erste offizielle Klassenfoto von einem Profifotografen geschossen wird, während die Eltern in dieser Zeit familienweise durch einen anderen Ausgang aus dem Schulgebäude geleitet werden.

Atrium der Weststadtschule neu dekoriert

Die 66 Abc-Schützen der Adolf-Diesterweg-Grundschule werden um 9, 10 und 11 Uhr klassenweise in der Parchimer Stadthalle begrüßt. Statt der sonst üblichen „zentralen“ Einschulungsfeier finden in der Grundschule West vier individuelle Festakte für die 66 Neuankömmlinge statt. „Unser Atrium erstrahlt am Sonnabend in ganz neuer Dekoration“, verrät Schulleiterin Ines Plettner. Auch hier wird familienweise im Abstand von mindestens 1,5 Metern zur nächsten Familie platziert. Es gibt einen getrennten Ein- und Ausgang.