zur Navigation springen
Lokales

16. Dezember 2017 | 14:12 Uhr

Paddler bringen Wasser zum Brodeln

vom

svz.de von
erstellt am 12.Aug.2010 | 05:16 Uhr

Altstadt | Der Pfaffenteich verwandelt sich von heute Abend an wieder in Schwerins größtes Wassersportstadion: Zum 19. Drachenbootfestival erwarten die Veranstalter am Wochenende 120 Teams aus ganz Deutschland mit 4000 Sportlern. Sie rechnen mit insgesamt 40 000 Zuschauern - so viele waren es im vergangenen Jahr. Die Fun-Teams fahren zwei Tage lang um den "Großen Preis von Schwerin", außerdem gibt es Business-Races, das Paddeln um den Helios-Cup, Partystimmung mit Feuerwerk am Abend und eine neue Sportlerwette. 2009 verloren die Drachenbootsportler zum ersten Mal ihre Wette - sie waren langsamer als ein Achterkanadier. Damit es keine Wiederholung gibt, machen sie in diesem Jahr gemeinsame Sache mit den Kanuten und holen sich einen Olympioniken und Weltmeister ins Boot: Andreas Dittmer wird zum Drachenbootfestival ein starkes Team zusammenstellen. In diesem Jahr wettet der Veranstalter, die Kanurenngemeinschaft (KRG) Schwerin, dass das Drachenbootteam es schafft, die Petermännchenfähre mit mindestens 20 Stadtvertretern und dem Petermännchen 250 Meter über den Pfaffenteich zu ziehen. "Das haben wir noch nie ausprobiert. 250 Meter so zu fahren, erfordert eine genaue Abstimmung zwischen Team und Steuermann. Das wird nicht leicht", sagt Organisator Heiko Stolp. Die Wette soll am Sonnabend gegen 15 Uhr starten. "Wir rufen alle erfolgreichen Sportler und Stadtvertreter auf, mit ins Boot zu steigen. Wir können jede Hilfe gebrauchen, denn so wie jedes Mal haben wir die Wette zuvor nicht abgestimmt", sagt Stolp.

Eine weitere Besonderheit ist das einmalige "85.0 Städterennen". Damit sollen 850 Jahre Schwerin, MV-Tag und Drachenbootfestival zugleich gefeiert werden. Zwölf Teams aus Städten und Gemeinden aus ganz MV haben sich dazu gemeldet, unter ihnen die "Greifswalder Drachen" und die "Vier-Tore-Drachen" aus Neubrandenburg. Schwerin geht mit Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow und dem Team "Zuarin" an den Start. Beginn der Städte-Rennen ist am Sonnabend um 11.30 Uhr. Der Sieger erhält ein Junior-Drachenboot von Bootsbauer BuK, um den Sport in seiner Heimatgemeinde zu fördern.

Jugendliche, die spontan beim 19. Drachenbootfestival mitmachen möchten, können sogar am Sonnabend noch nachmelden. "Wir suchen Sportbegeisterte unter 18 Jahren", sagt Michael Zachrau von der KRG. "Erfahrungen im Drachenbootsport sich nicht gefordert. Vielmehr soll die Lust im Vordergrund stehen, etwas Neues auszuprobieren."

Interessierte melden sich Sonnabend um 11 Uhr im Organisationsbüro im Haus der Kultur, Arsenalstraße 8. Mitzubringen sind eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern und trockene Kleidung zum Wechseln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen