zur Navigation springen
Lokales

14. Dezember 2017 | 11:25 Uhr

Paddel WM: Kroaten sichern sich 1. Platz

vom

svz.de von
erstellt am 24.Mai.2010 | 07:48 Uhr

Schönberg | Es war feucht, es war fröhlich und ein echter Erfolg - die 1. Paddelboot-WM auf dem Gelände des Schönberger Badeteiches. Unter dem Motto "Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Lübzer Schlauchboot und los gehts" hatten die bekannte Brauerei und der Schönberger Carneval Club (SCC) zahlreiche Paddelbegeisterte eingeladen. Mit großem Zuspruch: Denn so viele Besucher wie am Sonnabend waren schon lange nicht mehr auf dem Badeteichgelände.

Mehrere hundert Zuschauer standen am Beckenrand, amüsierten sich, klatschten und feuerten lautstark mutige und zum Teil witzig kostümierte Paddler an. Mehr als 100 Teilnehmer waren zur 1. Paddelboot-WM gekommen. Darunter auch eine Staffel des Verbandsligisten FC Schönberg 95. Einige Hochmotivierte kamen allerdings schon nach dem ersten Lauf zu der Erkenntnis: "Das ist ja gar nicht so einfach." Die, die weniger gut mit dem wackeligen Boot und dem Paddel zurecht kamen, wurden nass und machten Bekanntschaft mit dem 17 Grad kalten Wasser. Es gab aber auch einige, die nicht einmal einen Meter weit gepaddelt sind und schon nass waren. Doch auch sie wurden angefeuert.

Die Regeln: Die Teilnehmer mussten 25 Meter paddeln, eine Flasche Likör greifen und im Endspurt wieder zum Start zurückpaddeln. Das ganze gab es im Einzel, mit der Staffel und im Doppel. Den "Schwadden Düwels", den "Gazellen", "Capt`n Jack Sparrow", zahlreichen "Scheichen" und den Feuerwehrleuten in den Booten sowie den vielen Gästen am Beckenrand hat`s gefallen. Und auch dem Organisator: Imo Gens: "Es war toll. Ich freue mich, dass so viele gekommen sind und wir so viel Spaß hatten." Am Ende der Paddelboot-WM war die kroatische Nationalhymne zu hören. Denn das Team Kroatien gewann bei der Staffel. Mit Ivan Piplica war sogar ein kroatischer Paddler dabei. Als Dank bekam er einen WM-Pokal. Genauso wie René Mitzka, der im Einer nach 50 Meter als schnellster anschlug.

Etwas wackeliger war es für die Paddler im Doppel, denn zu zweit im Boot- das war schon ziemlich eng, sagt Phillip Flor, einer der späteren Sieger.

Nach der Siegerehrung ging die Party weiter. Für das Abendprogramm hatte Gens die Bands "Bad Boys Blue", "Novaspace" und "Blue Lagoon" angeheuert, die auf der Bühne für beste Stimmung unter den Gästen sorgten. Den krönenden Abschluss des Pfingstfestes bildete am Abend ein Höhenfeuerwerk über dem Schönberger Badeteich. Solch eine Show hatte der Badeteich noch nicht gesehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen